Pixel Pixel Pixel Pixel Pixel Pixel
Pixel Eule Pixel Pixel

Spendenübergabe an die Schüler und Schülerinnen von der Schule am Schwalbenweg

Am 25.09.2014 fand in der Mensa der Realschule an der Burg die feierliche Übergabe von 500 Euro an die
Schüler und Schülerinnen von der Schule am Schwalbenweg statt. Bei einem gemeinsa-men Frühstück konnten sich die Schüler und Schülerinnen aus der jeweiligen SV näher kennenlernen.

Im Februar des vergangenen Schuljahres hatten alle Schüler und Schülerinnen der Realschule an der Burg an einem Sponsorenlauf teilgenommen und die Schulkonferenz hatte beschlossen, die Hälfte des Erlöses für wohltätige Zwecke zu spenden. Unter anderem wurde festgelegt, die Schule am Schwalbenweg (eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung) für die Anschaffung einer Sprunganlage mit 500 Euro zu unterstützen

Die Schüler und Schülerinnen beider Schulen hoffen nun, auch zukünftig enger miteinander zusammenzuarbeiten. Interessant ist auch das Angebot des Schulleiters vom Schwalbenweg, Herrn Winkels: Die Schüler und Schülerinnen der RS an der Burg sind dort herzlich willkommen und können ein Praktikum absolvieren bzw. ein freiwilliges soziales Jahr durchführen.


24.10.2014



Projekttage 2014

Vom 10.02 bis zum 12.02.2014 fanden die Projekttage unter dem Thema "Sport & Fitness" statt.

27.03.2014



Sponsorenlauf

Am 12.02.2014 fand an der Realschule an der Burg im Rahmen der Projekttage, die unter dem Thema „Sport und Fitness“ standen, ein Sponsorenlauf statt, der die Schüler und Schülerinnen ganz schön ins Schwitzen brachte.
Vor dem Sponsorenlauf bekam jeder Schüler einen Zettel ausgehändigt, auf dem er seine Sponsoren eintragen konnte. Der Mindestbetrag betrug 0,10 ¤ pro Runde, der Höchstbetrag 15 ¤ pro Sponsor.
Los ging es um 09.00 Uhr mit den 10. Klassen, welche 1 ½ Stunden liefen. So schlossen sich auch die Jahrgangsstufen 5-8 an. (Die Schüler der Jahrgangsstufe 9 konnten leider nicht am Sponsorenlauf teilnehmen, da sie ihr dreiwöchiges Betriebspraktikum absolvierten.) Die letzten Läufer liefen um 11.30 Uhr ins Ziel.
Die SchülerInnen liefen eine Strecke von ca. 500 Metern pro Runde um die Schule. Jede erfolgreich gelaufene Runde wurde auf einem Laufzettel vom jeweiligen Klassenlehrer abgezeichnet. Die SchülerInnen nahmen an diesem einem Tag mit ihrem Lauf stolze 3682,00¤ ein. Besonders zu erwähnen sind die unteren Jahrgansstufen, welche sich mit herausragendem Erfolg und Engagement beteiligt haben.
Der erlaufene Erlös von 3682 ¤ wird aufgeteilt und zur Hälfte für wohltätige Organisationen gespendet, die andere Hälfte wird für den eigenen schulischen Bedarf genutzt. Im Vorfeld investierte die Schule bereits 100 Euro des verdienten Geldes in das Projekt ,,Lotus e.V´´, bei dem von der Gartenbau-AG 10 Bäume zum Schutz der Umwelt gepflanzt wurden.
Am Donnerstag, dem 20.3.2014, wurde auf der Schulkonferenz beschlossen, dass das Geld an folgende Institutionen gespendet wird:

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und freuen uns, dass wir so viel Geld für gute Zwecke verdienen konnten.

26.03.2014



5a

Zuerst haben wir kleine Versuche im Chemieraum gemacht. Das war sehr spannend, denn Chemie haben wir als Unterrichtsfach noch nicht.
Frau Theben hatte mehrere Stationen aufgebaut, die alle Schüler durchlaufen sollten, z. B. „Zauberwasser“, „Taucherglocke“, „Taucher in der Flasche“ und „Schwimmende Gegenstände“. Da haben wir nicht schlecht gestaunt!

Dann haben wir uns über gesunde Ernährung informiert und die Ernährungs-pyramide kennen gelernt. Zum Schluss haben wir Gemüsesticks aus Kohlrabi, Möhren, Gurken …. und einen leckeren Dipp hergestellt und alles gegessen. War super lecker und gesünder als Chips und Schokolade!

Am nächsten Tag stand das „Trampolino“ in Gelsenkirchen auf dem Plan. Dort hatten alle viel Spaß und ordentlich Bewegung. Spannend war das Hochseilklettern. Da brauchte man schon viel Mut und Beweglichkeit. Sogar Frau Theben hat sich getraut, obwohl sie ziemlich viel Angst hatte!

Nun war der Tag des Sponsorenlaufs gekommen. Alle hatten sich um Sponsoren bemüht. Nun konnte es endlich losgehen.
Klassensiegerin mit super 21 Runden wurde Asmae. Sie schaffte auch mehr als die Jungs. Darauf war sie natürlich stolz!Bei den Jungen gewann Louis Z. mit 17 Runden.
Alle hatten viel Spaß und der Erlös konnte sich auch sehen lassen!

26.03.2014



5b

Die Klasse 5b und Frau Deisenroth begannen am 10.02.2014 mit einem gesunden Frühstück, dazu brachten die Schülerinnen und Schüler Tomaten, Gurken, Quark, Paprika, selbstgemachte Marmeladen, Käse, Milch, Eier, Säfte und Brötchen mit. Nach der Stärkung ging die Klasse zum Gymnasium Eickel in den Gymnastikraum, in dem ein zweistündiges Kickbox-Training stattfand. Nach einem ausgedehnten Aufwärmprogramm wurden von Dietmar Berg (Kickbox-Trainer) Grundtechniken der Selbstverteidigung vermittelt.
Am Dienstag (11.02.2014) fuhr die Klassenlehrerin mit ihren Schülerinnen und Schülern und Elternbegleitung zur Eissporthalle in den Gysenbergpark. Nach dem Ausleihen und Anziehen der Schlittschuhe und entsprechender Schutzkleidung (Helm, Knie-, Hand-, Ellbogenschonern und Handschuhen) ging die Klasse auf die Eisfläche. Während die Anfänger noch unsichere erste „Geh- versuche“ unternahmen, spielten erfahrene Schülerinnen und Schüler bereits ausgelassen „Fangen“.

Der Sponsorenlauf am Mittwoch war für die Klasse 5b ein großer Erfolg. Die Klasse zeigte viel Ehrgeiz beim Finden der Sponsoren und beim Laufen um das Schulgelände. Die Klasse sammelte über 600 Euro.
Die Klasse hatte viel Spaß und freut sich bereits auf die nächsten Projekttage!


19.03.2014



5c

„Fit in die Zukunft“ – so lautete das Motto der Klasse 5c an den Projekttagen.
Neben der Berechnung des BMIs erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler praktische und kreative Fitness- und Ernährungstipps, die den Heranwachsenden dabei helfen sollen, fit und gesund in die Zukunft zu starten.
Besonders viel Engagement zeigten die 5-Klässler bei der Zubereitung von kalorienarmen Snacks. Das Highlight aber – da waren sich alle einig - war der Besuch im Trampolino in Gelsenkirchen, wo ausgiebiges Toben und ein gefährlicher Tanz auf einem Vulkan auf der Tagesordnung standen.
Am letzten Tag versuchten die Kinder noch einmal ihr Bestes zu geben, um beim Sponsorenlauf viel Geld für einen guten Zweck einzunehmen. Gelungen ist uns dies allemal. 
Vielen Dank an dieser Stelle für die großzügigen Spenden!


26.03.2014



6b

Während der Projekttage haben wir uns mit verschiedenen Themen im Beriech Sport und Fitness auseinander gesetzt.
Der erste Tag begann in Kleingruppen mit Recherchearbeiten zu Themen wie z.B. Was heißt Fitness?
Oder Wie reagiert unser Körper auf Sport? Oder Was ist ein Muskelkater? Usw… Anschließend haben wir den Cooper-Test durchgeführt, um unsere eigene Fitness zu testen. Beim Cooper-Test wird überprüft, wie viel Meter der einzelne in 12 Minuten laufen kann.
Den zweiten Tag haben wir beim Kegelclub verbracht. Wir wollten eine Sportart kennenlernen, die fit hält und bis ins hohe Alter ausgeübt werden kann. Es überraschte uns sehr, dass Kegeln doch so anstrengend sein kann.
Am Mittwoch haben wir natürlich auch am Sponsorenlauf der Schule teilgenommen. Wir haben alles gegeben, viel Spaß gehabt und über 550 Euro gespendet.

26.03.2014



6c

Am Montagvormittag haben wir uns mit einem gesunden Frühstück auf die Projekttage eingestimmt. Danach folgte ein Rundlauf im Park, der durch verschiedene Fitnessübungen unterbrochen wurde. Diese wurden von einzelnen Schülern vorbereitet und angeleitet. Zurück im Klassenraum haben wir eine Internetrecherche zum Thema „Andere Sportarten in Herne“ durchgeführt. Es war sehr interessant herauszufinden, dass es viele Sportarten auch in Herne gibt, die eher unbekannt sind und trotzdem in Vereinsform betrieben werden.
Das Highlight unserer Projekttage war der Besuch der Eislaufhalle im Gysenberg. Da wir nur mit insgesamt zwei Klassen auf dem Eis waren, hatten wir viel Bewegungsfreiheit und Spaß. Auch die Anfänger unter uns haben an diesem Tag Freude an dieser Bewegungsform gefunden. Ein „Klassenrennen“ rundete diesen wunderschönen Vormittag ab.


19.03.2014



7a

Schwimmen und Spaß im Sportparadies Gelsenkirchen waren am ersten Projekttag angesagt.
Am zweiten Tag gestalteten wir ein Plakat für eine (fiktive)m Sportveranstaltung.
Mit einer selbst hergestellten Gliederpuppe wurden verschiedene sportliche, anatomisch korrekte Haltungen erprobt und anschließend als Zeichenhilfe für das Sportplakat genutzt. Hier wurden Bewegungsabläufe oder verschiedene Sportarten dargestellt.


02.04.2014



6a / 7b

Wir waren im Bowlingcenter BO40. In der ersten Stunde war normales Bowlen angesagt, aber in der zweiten Stunde war ging echt die Post ab: Wir bowlten nämlich zu Discomusik. Die Musik war höllisch laut, es gab Nebel und sogar Laser. Das war ein Spaß für jeden.

Wir hatten die ersten beiden Stunden Unterricht. Danach gingen wir ins Solebad. Leider haben einige nicht mitgemacht. Aber für die anderen war es toll. Wir konnten im Wasser spielen oder von den Sprungbrettern springen.

Und am letzten Tag war der Sponsorenlauf!

26.03.2014



7c

Der erste Tag wurde mit einer zweistündigen Einführung ins Kickboxen gestartet. Die Klasse erlernte Methoden zum Aufwärmen, Körperkoordinationsübungen und erste Schlagtechniken des Kickboxens. Anschließend gab es im Klassenraum ein gesundes Frühstück.
Am nächsten Tag wurde die Klasse im Kletterzentrum Neolith in Bochum ans freie Klettern herangeführt. Sechs Eltern begleiteten das Unternehmen und sicherten die die Schülerinnen und Schülern beim Klettern in Zusammenarbeit mit drei Kletterlehrern und dem Klassenlehrer. Es gab unterschiedlich schwere Kletterwege, die nach eigenem Ermessen ausprobiert werden konnten.


19.03.2014



8b

Am ersten Projekttag haben wir in verschiedenen Gruppen Rezepte für gesunde Speisen ausgewählt, die Zutaten eingekauft und dann in der Schulküche zubereitet. Alle hatten Spaß dabei und konnten dann von den zubereiteten Speisen probieren. Es gab zum Beispiel Quarkspeise, Obstsalat, vegetarische Gemüsepfanne und vieles mehr. Danach haben wir verschiedene Sportangebote in der Sporthalle ausprobiert und paarweise oder in Kleingruppen gymnastische Übungen nach Musik gemacht, Tischtennis gespielt oder unterschiedliche Geräte genutzt.
Am zweiten Tag hatten wir Stunden in dem Rückenzentrum Grunwald gebucht. Neben Ausdauergymnastik standen uns diverse Kraft- und Ausdauergeräte zur Verfügung. Die entsprechenden Übungen daran wurden uns erklärt und wir konnten die Stationen im Wechsel durchlaufen. Es war interessant zu merken, welche Muskeln man in seinem Körper hat, die bei der Haltung beansprucht werden und bei sitzender Tätigkeit verkümmern. So kann der Körper uns als Schülern bei mangelnder Bewegung oft schon Schmerzen bereiten. Die Kursangebote kann jeder nutzen und die Krankenkassen übernehmen auch die Kosten.
Der Sponsorenlauf am dritten Tag war auch ganz schön. Leider war es etwas zu kalt, aber wir haben immerhin einiges an Geld erlaufen und freuen uns auf die Sachen, die dafür angeschafft werden können.


26.03.2014



8c

Bewegung und gesundes Fast Food
 
Die Klasse 8c beschäftigte sich während der Projekttage mit dem Thema „Bewegung“ und „Gesundes Fast Food“. Hierzu besuchten die SchülerInnen in Bochum die Kids Future World und konnten allen beweisen, dass Bewegung auch Spaß macht. An einem weiteren Projekttag wurden gesunde Wraps zubereitet.
 
Das Fazit lautet:
Bewegung kann Spaß machen und gesundes Fast Food kann lecker sein!


26.03.2014



9a-c

Die Klassen des 9. Jahrganges konnten leider nicht an den Projekttagen teilnehmen, da sie zu dieser Zeit ihr dreiwöchiges Schülerpraktikum absolvierten.

26.03.2014



10a

Ihre letzten Projekttage an der Burg hat die 10a im Fitnessstudio verbracht. Unter Anleitung wurden alle Geräte ausgetestet und anschließend ging es dann im Kursus für Bauch, Beine und Po noch einmal richtig rund. Vor allem die Jungs haben beim Zumba eine richtig gute Figur gemacht. Muskelkater hatte natürlich keiner – Chabos wissen, wer die Babos sind.


26.03.2014



10b

Die Klasse 10 b hat an den Projekttagen das Phänomen „Cup Song“ (Becher Song) aufgegriffen. Es ist eine Art Klatsch-Gesang, bei dem ein Plastikbecher auf eine Tischplatte im Rhythmus des Songs umgedreht und beklatscht wird. Anne Kendrik (Twilight-Star) hat den Folk-Klassiker „Miss Me When I`m Gone“ zum ersten Mal in dem High-School Musical „Pitch Perfekt“ in dieser ungewöhnlichen Form präsentiert. Inzwischen wird er weltweit eingeübt und gesungen. Es entstand die Idee, diesen Song bei der Verabschiedung der 10er Klassen am 18.06.2014 vorzuführen, da er thematisch sehr gut zum Abschied passt.


30.06.2014



10c

Vom 10.02- 12.02.2014 fanden die Projekttage mit dem Thema Fitness statt.
Diese drei Tage waren für die Klasse 10c sehr abwechslungsreich.
Am Montag kochten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen verschiedene leckere und gesunde Gerichte. Am Dienstag unternahm die 10c einen spaßigen Ausflug zum Bowlingtreff in Bochum.
Beim Sponsorenlauf, welcher am Mittwoch stattfand, sammelte die Klasse 10c fast 100 ¤ ein!


19.03.2014

 
Pixel Pixel Pixel