Pixel Pixel Pixel Pixel Pixel Pixel
Pixel Eule Pixel Pixel

Karriere-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen

Link zum Karriere-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen

14.02.2018



Berufswahlorientierung

Die Berufswahlvorbereitung stellt sich für uns als prozessbezogenes Stufenmodell für die Jahrgangsstufen 5-10 dar: Sie beginnt mit einfachen Elementen des Methodenkompetenztrainings für effizienteres Lernen, führt über die Suche und Durchführung eines Betriebspraktikums zu einer ersten Berufsorientierung. Dieses Modell soll unsere Schülerinnen und Schüler am Ende der Klasse 10 befähigen, eine mündige und qualifizierte Berufsentscheidung zu fällen bzw. die Zukunft langfristig und eigenverantwortlich zu planen. Inhalte dieses Konzeptes sind: Jahrgangsstufe 5 - 10:

  • Girls Day: Mädchenförderung + Einblick in typische "Männerberufe"
  • Mitwirkung in der Schülervertretung
  • Teilnahme im Kinder-Jugend-Parlament Herne
  • Medienkompetenzerziehung in allen Fächern – „Der Computer als Werkzeug“
  • Fach „Lernen lernen“ + „Methodentag“ als Vorbereitung auf ein lebenslanges Lernen
Ab Jahrgangsstufe 7:
  • Differenzierung, Herausbildung + Förderung eigener Schwerpunkte
  • Cahors-Austausch/ Parisfahrt/ Londonfahrt: Interkulturelle Erfahrungen und Anwendung von Fremdsprachen im Ausland
Jahrgangsstufe 8:
  • „Jung hilft Alt“ – Förderung der Sozialkompetenzen, Einblick in das Berufsfeld Altenpflege
  • Vorbereitung des Schülerbetriebspraktikums (siehe Mappe: XSS?uation der geeigneten, ortsnahen Betriebe, Wie finde ich einen Praktikumsplatz?, Welche Fähigkeiten und Interessen habe ich? Fächer Politik/Deutsch)
  • „Berufswahlecke“ als Informationsmöglichkeit
Jahrgangsstufe 9:
  • Einführung in die Berufswahlvorbereitung als Kompaktwoche durch das Fach Deutsch
  • Delf – Anerkannte internationale Prüfung mit Zertifikat im Fach Französisch
  • Elternabend zur Berufswahlorientierung (Berufswahlpass, Bundesagentur für Arbeit, Vertreter der beiden Berufskollegs - gewerblich-technisch und kaufmännisch-sozialpädagogisch - nehmen daran teil.)
  • dreiwöchiges Betriebspraktikum und anschließend Praktikumsinformationsbörse für den 8.Jahrgang: Wir geben unsere Praktikumserfahrungen und Tipps für eine Praktikumsstellensuche weiter = Schüler als Experten und Moderatoren
  • Projekttag beim WLT (Westfälischen Landestheater): Kennenlernen der Berufe am Theater; Besuch der Theaterwerkstätten und der Veranstaltungstechnik.
Jahrgangsstufe 9 und 10:
  • Deutschunterricht: Thema Lebenslauf und Bewerbung
  • Parallel (zum Deutschunterricht) im Englischunterricht: Thema „From school to work“ – Lebenslauf, Bewerbung und Job-Interviews in der Fremdsprache schreiben
  • BIZ-Besuch
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass
  • Besuch der Berufs- und Ausbildungsmesse in Bochum
  • Eine Ergänzungsstunde zum Deutschunterricht mit dem Schwerpunkt Berufswahlorientierung
  • Bewerberseminare: Bewerbung und Strategie, Movie Star, Superhirn, Assessment Center
  • „Berufswahlmarkt“: Erich-Fried-Gesamtschule
  • „Backstage“ – „Hintergrundinformationen“ über Berufsbilder und einzelne Unternehmen
  • „Berufswahlecke“ als Informationsmöglichkeit
  • Pflichttermin bei der Berufsberaterin Angelika Marx und monatliche Beratungsmöglichkeit im Schulgebäude
  • Information über Ferienpraktika
  • Mitwirkung von Schülern in der Hausaufgabenbetreuung
  • Schülerfirma
  • Streitschlichtung
  • Vermittlung von Berufsbildern in den Fächern Deutsch, Sozialwissenschaften, Politik, Technik
  • Weitergabe von Informationen über offene Ausbildungsstellen
Jahrgangsstufe 10:
  • Delf – Anerkannte internationale Prüfung mit Zertifikat im Fach Französisch + Grundkenntnisse im Fach Italienisch und Spanisch (Alltagssituationen)
  • Rechtskunde-AG
  • Weitergabe von Informationen und die Möglichkeit, am Unterricht von Berufskollegs, Gymnasien und Gesamtschulen teilzunehmen (Schnuppertage), Schullaufbahnberatung
  • PR-AG: Öffentlichkeitsarbeit, Umgang mit Printmedien, Pflege der Homepage

31.10.2014

 
Pixel Pixel Pixel